Kohlrabi

Kohlrabi

Sonderangebot

Der Kohlrabi kommt momentan noch aus Italien, aber die Qualität hat mich überzeugt: Wunderbar zart und knackig bereichert er gerieben oder in Würfel geschnitten den Salat, eignet sich vorzüglich als Gemüsesticks mit einem leckeren Dip, schmeckt gedünstet, gebraten, gefüllt oder zu Chips gedörrt und findet Einzug in die Rohkost-Haute-Cuisine: Wir schneiden ihn in feine Scheiben und legen zwischen zwei Scheiben einen Klacks Füllung. Zum Beispiel eine Creme aus Steinchampignons, Olivenöl, Salz und Pfeffer. Rundrum festdrücken, ein paar Tropfen Trüffelöl darüber – ein Gedicht!

150 g Kohlrabi decken den täglichen Vitamin-C-Bedarf. Besonders reich ist die nussige Knolle an Senfölglycosiden – mit bis zu 110 mg pro 100 g gleich an zweiter Stelle nach dem Brokkoli. Das beim Verzehr entstehende Senföl wirkt gegen Krebszellen und das Bakterium Helicobacter pylori, das Magenschleimhautentzündungen bis hin zu Magengeschwüren verursachen kann. Die Ballaststoffe füttern die so wichtigen Darmbakterien und stellen so eine gut funktionierende Verdauung sicher.

 

Kohlrabi mit Messer

 

Die grünen Blätter enthalten dreimal so viel phenolische Verbindungen als die Knolle. Außerdem stecken wie so oft in den Blättern im Vergleich zur Knolle der 10-fache Kalzium- und Eisengehalt, mehr Carotinoide und doppelt so viel Vitamin C. Also unbedingt die Blätter in Streifen geschnitten mit in die Gemüsepfanne geben, ein Blatt mit in den Smoothie mixen und fein geschnitten in den Salat!

 

Das könnte dich auch interessieren:

Grünes Mango-Dessert

Es ist grün. Es ist lecker. Es ist nahrhaft. Wer hat gesagt, dass es kein Nachtisch-Rezept mit Kräutern gibt?   Zutaten:   80 g       ...

Tomatensoße

* Die rohe und gesunde Variante der klassischen Tomatensoße *   Die Soße eignet sich als Dip für Cracker oder Nachos, als Basis für eine Pizza,...