Pastinakenreis mit Trauben und Oliven

Rezept

Eine vierköpfige Familie wird mit diesem orientalisch anmutenden Pastinakenreis leicht satt. Als einheimische Vorläuferin der Kartoffel erlebt die Pastinake eine verdiente Renaissance selbst bei den Sternenköchen. Im Vergleich zur Karotte enthält sie viermal so viel Kalium, Eiweiß und Vitamin C.

 

Zutaten

200 g   Pastinaken

120 g   Gurke

100 g   Trauben oder 60 g Rosinen (2 Stunden eingeweicht)

120 g   Oliven schwarz (Gewicht mit Kernen)

60 g     Sonnenblumenkerne, gekeimt

3 EL     Olivenöl

3 EL     Zitronensaft

Pfeffer, Salz, Chili

Rucola oder ein anderer, kräftig schmeckender Salat eignen sich als Salatbett.

 

Zubereitung

Sonnenblumenkerne abspülen und über Nacht einweichen, dann zwei Tage keimen lassen, dabei dreimal täglich spülen. Rosinen zwei Stunden einweichen, dann spülen.

Den Salat waschen und auf vier große Teller verteilen. Die Oliven entkernen. Die Gurke waschen und mit der Schale in ganz feine Würfelchen schneiden. Die Pastinake schälen und in kleinere Stücke schneiden. Im Zerkleinerer zusammen mit den abgespülten Sonnenblumenkernen, Rosinen und Oliven nicht zu fein häckseln. In einer Schüssel alle Zutaten gut vermischen. 1-2 Stunden ziehen lassen, dann noch einmal durchmischen und auf dem Salatbett servieren.

Mungbohnensprossen ergänzen pflanzliches Eiweiß

Aufbewahrung

Im Kühlschrank in einer abgedeckten Schüssel ein Tag möglich.

Das könnte dich auch interessieren:

“Paramesan”

€ 3,30 / 100 g

Grünes Mango-Dessert

Es ist grün. Es ist lecker. Es ist nahrhaft. Wer hat gesagt, dass es kein Nachtisch-Rezept mit Kräutern gibt?   Zutaten:   80 g       ...