Kürbiscreme-Suppe

Rezept

Eine wärmende Suppe für goldene Herbsttage, wenn es abends schon kühl wird. Sie füllt unsere Kalium- und Eisenspeicher auf und verwöhnt uns mit jeder Menge Beta-Carotin.

Zutaten

300 g   Hokkaido oder Butternut Kürbis, geschält und entkernt

4          Tomaten, getrocknet

60 g     Kokosflocken oder Sonnenblumen-Mayo oder Mandelmus

1          Zwiebel klein, geschält

2 cm    Ingwer

1          Knoblauchzehe groß

1 EL     Hefeflocken

1 EL     Sesamöl

1 TL     Zitronensaft

2 cm    Ingwer, geschält

½ TL    Salz

2 Ratscher Pfeffer

½-1 TL Chilischote, gehackt (je nach Leidensfähigkeit J)

500 ml Quellwasser, ca. 50-60 Grad warm

Blüten und/oder Schnittlauch zur Deko

Zubereitung

Tomaten (und Kokosflocken) (getrennt) zwei Stunden einweichen. Wasser abgießen. Die Kokosflocken in 250 ml warmem Wasser auf höchster Stufe pürieren und durch einen Sieb streichen, sodass die Kokosmilch ganz fein wird. Alternativ Mayo aus Sonnenblumenkernen oder fertiges Mandelmus verwenden. Mit allen anderen Zutaten auf höchster Stufe zu einer cremigen Suppe mixen, mit Blüten und/oder Schnittlauch bestreuen und sofort servieren. Dazu passen Körner-Cracker oder knusprig getrocknete Buchweizenkeimlinge.

Aufbewahrung

Nur einen Tag im Kühlschrank (wegen der Kokosmilch), muss aber vor dem Servieren im Dörrgerät aufgewärmt und nochmal gemixt werden, also besser gleich aufessen.

Das könnte dich auch interessieren:

Kürbisspaghetti mit Ananas

Frisch und knackig sättigen diese farbenfrohen Spaghetti ohne müde zu machen. Und die Ananas regt...

Mandarinencreme

Die frische Creme für den kleinen Hunger zwischendurch.   Zutaten: 100 g Cashew 100 ml Mandarinensaft Prise Salz 2 TL Honig Mark einer halben...

Gänseblümchen: kleine Sönnchen mit großer Wirkung

Jeder kennt und mag die kleinen Sönnchen, aber wer kennt schon Geschmack und Heilwirkungen? Die Blättchen von Bellis Perennis sind fast rund ums...