Bohnen

Buschbohnen

Sonderangebot

Grüne Bohnen überzeugen als Eiweiß- und Ballaststofflieferanten. Aber auch die Vitamine B2, B6, Folsäure und Beta-Carotin, das unser Körper in Vitamin A umwandeln kann, enthalten die feinen Hülsenfrüchte, und jede Menge Kalium, Kalzium und Magnesium.

 

Bohnen enthalten viele Ballaststoffe, die sich unverdaut im Darm ansammeln, um von den dort angesiedelten Bakterien fermentiert zu werden. Beim Fermentations-Prozess entsteht eine Substanz, die entzündungshemmend wirkt und zudem abnormales Zellwachstum bekämpft.

 

Eine japanische Studie hat nachgewiesen: Je mehr Bohnen die Studienteilnehmer aßen, desto geringer wurde ihr Risiko, an Darmkrebs zu erkranken. Bohnen enthalten Antioxidantien, die freie Radikale bekämpfen. Diese zerstören durch Oxidation Zellgewebe, woraus sich eine Krebserkrankung entwickeln kann. Die Antioxidantien neutralisieren die freien Radikale aber, bevor diese großen Schaden anrichten können.

 

Bohnensalat

 

Bohnen sind eines der wenigen Gemüse, die nicht roh gegessen werden dürfen, denn sie bringen auch das für den Menschen giftige Lektin Phasin mit, das allerdings beim Kochen zerstört wird. Es würde die roten Blutkörperchen verklumpen lassen.

 

Das könnte dich auch interessieren:

“Paramesan”

€ 3,30 / 100 g

Grünes Mango-Dessert

Es ist grün. Es ist lecker. Es ist nahrhaft. Wer hat gesagt, dass es kein Nachtisch-Rezept mit Kräutern gibt?   Zutaten:   80 g       ...