Apfelstrudel mit Cashew-Sahne

Apfelstrudel mit Cashew-Sahne

Rezept

Der ultimative Rohkost-Apfelstrudel macht auch 4 Personen als Hauptmahlzeit satt.

 

Zutaten für Obstleder

ergibt zwei Dörrfolien (am Vortag herstellen – vielleicht gleich eine größere Menge?)

2          Bananen

2          Mangos oder 400 g Beeren oder Steinobst oder Äpfel mit Beeren gemischt

Zitronensaft nach Geschmack

 

Zutaten für Füllung

5          Äpfel

1          Handvoll Weinbeeren

2 EL     Haselnüsse, möglichst eingeweicht und rückgetrocknet

3 EL     Palmzucker oder Zuckerrübensirup

2 EL     Mandelmus

1 EL     Zitronensaft

2 EL     Flohsamenschalen oder 1 EL Konjak-Mehl

Zimt nach Geschmack

Prise   Salz

 

Zutaten für Vanillesoße

200 g   Cashewkerne

1 EL     Zitronensaft

½ TL    Vanille

Prise    Salz

Maronenmehl zum Bestäuben

 

Zubereitung

Vortag: Für das Obstleder Obst mixen und auf zwei Dörrfolien ca. 3 mm dick rechteckig ausstreichen. 8 Stunden dörren, dann vorsichtig prüfen, ob du es schon von den Folien abziehen kannst. Wenn ja, auf das Gitter legen und nochmal solange dörren, bis die Leder trocken, aber noch so flexibel sind, damit sie beim Wickeln nicht brechen.

 

photo of fruit leather being removed from the baking sheet

 

Am Serviertag drei Stunden vor dem Verzehr anfangen: Äpfel waschen, vier davon mit Schale fein würfeln. Weinbeeren waschen. Mit Palmzucker oder Zuckerrübensirup und Zimt in einer Schüssel mischen, die in den Dörrautomaten passt. Dort bis zum Einwickeln erwärmen und marinieren, dabei einmal durchrühren.

Haselnüsse hacken. Obstleder auf einem großen Holzbrett so nebeneinanderlegen, dass eine große, rechteckige Fläche entsteht. In der Mitte 4 cm überlappen lassen. Diese Überlappung etwas anfeuchten und aufeinanderdrücken, sodass das Fruchtleder zusammenklebt.

Dann spülst du die Cashewkerne sorgfältig ab und mixt sie mit Zitronensaft, Vanille und einer kleinen Prise Salz zu einer feinen Vanillecreme. Die stellst du inzwischen auf der Heizung oder dem Dörrautomaten warm.

Kurz vor dem Servieren die Flohsamenschalen sehr fein mahlen und in eine kleine Schüssel geben. Den fünften Apfel mit Schale grob würfeln und mit Zitronensaft, einer Prise Salz und dem Mandelmus sehr fein mixen.

Wenn die Gäste schon sitzen die Äpfel aus dem Dörrautomaten nehmen, das Apfel-Mandelmus und die Haselnüsse darunter rühren, am Schluss das Flohsamen- oder Konjakmehl darüber stäuben und untermengen, sodass die Flüssigkeit gebunden wird. Es soll eine dicke Masse entstehen.

Diese häufst du gleichmäßig auf die Obstleder, klappst die beiden Seiten nach oben und wickelst alles fest ein. Danach drehst du den Strudel, sodass die offene Seite unten liegt. Zum Schluss bestäubst du ihn mit dem Maronenmehl.

Mit deinem schärfsten, langen Messer schneidest du den Strudel vorsichtig in nicht zu kleine Portionen und servierst ihn warm mit viel Soße.

Aufbewahrung

Das Obstleder weicht etwas auf. Wenn dich das nicht stört, ist der Strudel im Kühlschrank vier Tage haltbar. Einfach rechtzeitig aufwärmen. Die Soße hält bis zu einer Woche.

Das könnte dich auch interessieren:

Grünes Mango-Dessert

Es ist grün. Es ist lecker. Es ist nahrhaft. Wer hat gesagt, dass es kein Nachtisch-Rezept mit Kräutern gibt?   Zutaten:   80 g       ...

Tomatensoße

* Die rohe und gesunde Variante der klassischen Tomatensoße *   Die Soße eignet sich als Dip für Cracker oder Nachos, als Basis für eine Pizza,...