Mann in Kugel

28.-30. Mai 2021: Lesen im morphischen Feld

aktuelle Termine, Kurse

Kennst du das?

 

Du denkst intensiv an jemanden und derjenige ruft unverhofft an oder steht vor der Tür. Auch Aussagen wie: “Hab ich´s doch gleich gewusst!” und “Hätte ich doch auf meinen Bauch gehört!” sind klare Beispiele dafür, dass du bereits im morphischen Feld des Wissens eingebunden bist und daraus – meist unbewusst – Informationen erhältst.

Diese leisen, zarten Botschaften aus dem Überbewussten werden jedoch oft von der Lautstärke unseres Kopfkinos übertönt. Dabei hat die Intuition, die auch als Siebter Sinn bezeichnet wird, oft wertvolle Hinweise für uns parat. Wie ein hochsensibler Seismograph lotet unser Bauch in Bruchteilen von Sekunden (tatsächlich innerhalb von 20 Millisekunden) jede Situation aus.

Unser Verstand kann schon aus neurobiologischen Gründen nicht so schnell und zielsicher agieren und entscheiden. Wir geraten oft in Verwirrung und Unsicherheit, wenn verschiedene Alternativen und Möglichkeiten nur analytisch beleuchtet und abgewägt werden. In unserem Alltag werden Entscheidungen nicht nur anhand von Gelerntem, Erfahrenem, fachlichem Wissen oder mit technischen Hilfsmitteln getroffen.

Die gute Nachricht ist: Auch scheinbar große Herausforderungen lassen sich sehr einfach intuitiv angehen. Die subtilen Impulse dafür erhalten wir aus dem morphischen Feld.

 

Was haben die morphischen Felder mit unserer Intuition zu tun?

 

Durch Forschungen und Erkenntnisse des Biologen, Wissenschaftlers und Autors Rupert Sheldrake wurde der Begriff des “morphischen Feldes” geprägt. Nach seiner Theorie steuert diese nicht physische Informationsebene die gesamte belebte und unbelebte Schöpfung. Es sind darin alle Informationen des Universums gespeichert.

Alle Informationen zu Persönlichkeit, Beruf, Begabungen, Familie, Partnerschaft, seelischer Entwicklung, Gesundheit, Ernährung, Lebensaufgabe, usw. sind im morphischen Feld gespeichert und dürfen gezielt genutzt werden, wenn sie freigegeben sind.

Sheldrake beschreibt unter Anderem seine Beobachtungen mit Tieren. Deren neu erlernte Fähigkeiten stehen auch ihren Artgenossen ohne direkten Kontakt unmittelbar zur Verfügung und werden fast zeitgleich übernommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie in anderen Regionen leben oder auf anderen Kontinenten. Der hundertste Affe ist ein bekanntes Beispiel dafür. Diese Weiterentwicklung einer Spezies wird als Morphogenetik bezeichnet. Auch die Schwarmbildung bei Fischen und deren fast synchrone Richtungsänderungen wird durch das „Feldwissen“ erklärbar. Auch wir als Homo sapiens interagieren ebenfalls unentwegt energetisch miteinander.

Das „Lesen im morphischen Feld” ermöglicht es jedem, diese Quelle wieder treffsicher anzuzapfen und mit den inneren Anliegen in Kontakt zu kommen. Fragen zu Pragmatischem, Beruflichem, Privatem und auch Themen „mit Tiefgang“, z.B. persönliche, emotionale oder spirituelle Herausforderungen können damit gestellt und beantwortet werden. Je detaillierter dann nachgefragt wird, sowohl zu den Hintergründen einer Thematik als auch zu möglichen Lösungswegen, desto konkreter kommen die Antworten.

 

Frau im Sonnenuntergang

 

Es sind berührende Momente, wenn Menschen die ersten Male selbst im Feld lesen. Dabei machen Sie die Erfahrung, dass es tatsächlich funktioniert und obendrein noch Spaß macht. Sie berichten oft, dass sie dieses Werkzeug schon längst einsetzen, ohne dass es ihnen bewusst war. Die Kunst in der Anwendung ist dann die Unterscheidungsfähigkeit, wann “lese” ich und wann “denke” ich. Dieser wichtige Unterschied wird aber sehr leicht erkannt. Der entspannt-wache Verstand ist dabei hauptsächlich rezeptiv, zur exakten Übermittlung der Informationen eingesetzt, die sich in Form von Bildern, Worten, Gedanken und Empfindungen zeigen. Er richtet seine Aufmerksamkeit gleichzeitig darauf, dass vom Ego nicht interpretiert oder zensiert wird. Alles wird exakt so ausgesprochen, wie es ankommt. Es wird nichts weggelassen oder hinzugefügt.

Auch für Menschen, die mit Menschen arbeiten, wie Gesundheitsberater, Therapeuten, Coaches, Heilpraktiker, Ernährungsberater und Zahnärzte eröffnen sich nach deren Aussagen ganz neue und noch gezieltere Handlungsspielräume. Sie bringen ihr erweitertes Wissen ein, um auch in den riesigen, nicht physischen Wissensschatz des Klienten Einblick zu erhalten. Dabei geht es nicht mehr darum, „dass ich weiß, was gut für dich ist“. Du hast alle Antworten, Hintergründe und Lösungsmöglichkeiten bereits in dir. Wenn allerdings noch ein bestimmter Lernschritt zu gehen ist, bietet das Lesen keine Abkürzung. Es wird auch niemand zum “gläsernen Menschen”. Keiner kann zum Beispiel eben mal abends beim Nachbarn reinschauen und mich umsehen, was bei denen gerade so los ist. Es kommen nur Informationen, für die eine Erlaubnis erteilt wurde und die auch “freigegeben” sind. Die Privatsphäre bleibt unantastbar.

Im ganz alltäglichen Umgang mit der Lesetechnik können sich vielerlei “Nebenwirkungen” zeigen. Eigene Filter, wie zum Beispiel Bewertungen, unliebsame Verhaltensmuster, Glaubenssätze, blockierte und blockierende Energien und auch körperliche und emotionale Traumata können sich verändern. Dafür zeigen sich oft ganz klare und verblüffende Möglichkeiten, Unterstützungs- und Handlungsanweisungen, auf die der Tagesverstand allein keinen Zugriff hat. Ratio und Gefühlsebene wirken wieder mehr im Gleichklang miteinander, da nun beide Instanzen gehört und einbezogen werden. Es wird leichter, dem Instinkt zu vertrauen und dem Bauchgefühl zu folgen. Das kann auch zu verbesserten privaten und beruflichen Beziehungen führen, da sie gleich von Beginn an viel offener gestaltet werden können.

 

 

Schlüssel

 

Das Lesen kann wie ein goldener Schlüssel eingesetzt werden. Diese auf Erfahrung basierende Methode erscheint uns ganz natürlich in der Anwendung und macht richtig Spaß. Das Feld ist oft sehr humorvoll in den Antworten. Auf die Frage: “Was kann ich jetzt tun um mich noch wohler zu fühlen?” kam die prompte Antwort: “Grundlos glücklich sein.” Auf die Nachfrage, wie das zu bewerstelligen sei, begann der Partner, der gelesen hat, schallend zu lachen, bis beide Tränen in den Augen hatten. “Entscheide dich es zu sein und sei es. Grundlos glücklich sein kannst du nicht “machen”!” war dann noch die Ergänzung.

So sehr die Methode zu Beginn im Vordergrund steht, ist sie doch nur Mittel zum Zweck und rückt innerhalb kurzer Zeit in den Hintergrund. Es braucht lediglich etwas Übung, um das eigene, unverfälscht kombinierte Bauch-Verstand-Wissen” wieder ganz gezielt zu nutzen. Die Steigerung davon ist unter anderem die wortlose Kommunikation. Die Ureinwohner Australiens, die Aborigines, beherrschen sie bis zum heutigen Tag. Wir nennen es Telepathie. Wer weiß, vielleicht sind auch wir eines Tages unseren Hell-Sinnen wieder so „auf-geschlossen“, um ihnen auch auf diese Weise wieder zu begegnen. Spätestens unsere Kinder und Enkel werden es uns wissen lassen.
………………………………………………………………………………………………

Wenn du den Impuls verspürst, das „Lesen“ selbst wieder zu entdecken, dann bist du nur noch eine intuitive und klare Entscheidung davon entfernt. Dabei ist es im wahrsten Sinne gleichgültig, ob du es für dich persönlich, oder im Beruflichen zum Wohle deiner Klienten oder Mitarbeiter anwenden möchtest.

Frau im Sonnenuntergang

 

LESEN IM MORPHISCHEN FELD

 

Vom 28.-30. Mai 2021 kannst du im Seminar mit Peter Seitz den Zugang zum morphischen Feld, deiner Intuition, reaktivieren:

 

  • Wir üben intensiv das Einloggen und Lesen im eigenen Feld und auch im Feld eines anderen, um daraus Informationen leicht, klar und ungefiltert zu erhalten. Du erinnerst dich und vertraust wieder darauf, dass du bereits im morphischen Feld lesen kannst und liest.
  • Du lernst die Werkzeuge kennen, wie du dich in dein eigenes Feld als auch in das Feld anderer Personen einloggst, um sicher darin lesen zu können. Das übern wir intensiv in Zweier- oder Dreiergruppen.
  • Dein innerer Zweifler und dein Ego werden dabei geachtet und dürfen beim Lesen “Pause machen”, damit du die wertvollen Informationen ungestört erhältst.
  • Gezielte Fragetechniken unterstützen dich dabei, Antworten und mögliche Lösungsansätze zu vertiefe. Du lernst wie du sie von deinen eigenen Gedanken unterscheiden kannst.
  • In der Gruppe können die gemachten Erfahrungen und aufkommenden Fragen angesprochen und beantwortet werden. Dadurch vertieft und ergänzt sich das Erlernte.
  • Übungen, Beispiele und Tipps sind so aufeinander abgestimmt, dass sie deine gewünschte zukünftige Nutzung des Lesens von Anfang an mit einbeziehen.

 

“Was mir am Seminar besonders gut gefallen hat: Peter verzichtete auf eine langatmige Einführung und stieg gleich mit einer praktischen Übung ein. Seine verschmitzte und lockere Art gepaart mit großem Einfühlungsvermögen und jeder Menge Humor machte dieses Seminar kurzweilig und wertvoll. Er spürte sofort, wenn während einer Leseübung Not am Mann war. Schon stand er mit Tipps und vertiefenden Fragetechniken parat. Das Wochenende hat für mich viele Themen geklärt, und ich bin ins Handeln gekommen. Dafür bin ich ihm sehr dankbar. Seither “lese” ich immer dann, wenn Entscheidungen anstehen – große und kleine.” Monika Wagner, 2020

 

Das Seminar findet in der Baumburger Leite 7 in 83352 Altenmarkt statt. Es beginnt Freitag Nachmittag und endet Sonntag Nachmittag.

Der Preis beträgt pro Nase € 345,00 und enthält eine Mappe mit Unterlagen zum Lesen zuhause. € 50,00 sind bei Anmeldung als Anzahlung fällig.

Für das leibliche Wohl sorgen wir von Monikas Laden am Samstag und Sonntag Mittag gegen einen Wertschätzungsbeitrag.

…………………………………………………………………………………………………..

Für inhaltliche Fragen kannst du Peter direkt kontaktieren:

Peter Seitz

Peter Seitz
MFL® Experte, “Lesen im morphischen Feld”-Ausbilder und Intuitionstrainer
Tel. 0171-328 7304

info@peter-seitz.info
www.peter-seitz.info

 

Für Anmeldung oder organisatorische Fragen rufst du mich bitte unter Tel. 08621-8066 534 an oder schreibst mir eine Mail an info@monika-wagner.net.

 

Nach dem Seminar habt ihr die Möglichkeit, an Übungsabenden teilzunehmen, die als Potluck organisiert sind, d. h. jeder bringt etwas (Gesundes) zum Essen mit.

 

für Kurs anmelden