Rote und Berglinsen

Sonderangebot

Linsen sind leichter verdaulich als Bohnen oder Erbsen, vor allem, wenn sie über Nacht eingeweicht und dann gespült wurden. Dadurch werden Phytinsäure und Enzymhemmer abgebaut. Noch besser geht es unserer Verdauung aber, wenn sie vier Tage lang angekeimt wurden. Dabei müssen sie 2-3mal pro Tag gespült werden. Als Sprossen punkten sie in Salaten, Suppen und marinierten Gemüse.

 

Berglinsen

Die klassische Berglinse

 

Linsen überzeugen mit rund 25% Eiweiß, das im Gegensatz zum erhitzten tierischen Eiweiß problemlos verdaut werden kann. Sie enthalten Kohlenhydrate in Form von Ballaststoffen, die unsere gute Darmflora nähren, Eisen, Kalium, Kalzium, Phosphor und die Vitamine A, B1, B2, B3, B6, C und E.

 

Rote Linsen

Rote Linsen/Dal-Linsen

 

Sie fördern die Ausdauer (besonders wichtig für Sportler), regulieren Cholesterin- und Blutzuckerspiegel und unterstützen unser Immunsystem.

Das könnte dich auch interessieren:

Kürbisspaghetti mit Ananas

Frisch und knackig sättigen diese farbenfrohen Spaghetti ohne müde zu machen. Und die Ananas regt...

Mandarinencreme

Die frische Creme für den kleinen Hunger zwischendurch.   Zutaten: 100 g Cashew 100 ml Mandarinensaft Prise Salz 2 TL Honig Mark einer halben...

Gänseblümchen: kleine Sönnchen mit großer Wirkung

Jeder kennt und mag die kleinen Sönnchen, aber wer kennt schon Geschmack und Heilwirkungen? Die Blättchen von Bellis Perennis sind fast rund ums...